5 Top-Tipps für eine glückliche Beziehung – Video 6

Herzlich willkommen zum letzten Teil des Online-Seminars für glückliche Beziehungen!

Vorheriger Beitrag
5 Top-Tipps für eine glückliche Beziehung – Video 5

9 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo liebe Melanie, eine Freundin hat mir deine Seite empfohlen. Ich muss sagen, dass was ich bis jetzt gesehen, gehört oder gelesen habe finde ich mega spannend und höre dir und deiner witzigen, erfrischenden und fröhlichen Art unglaublich gerne zu. Ich bin ein absolutes Kommunikationsirak (wenn es um die Beziehung geht) und immer verzweifelt auf der Suche nach Tipps und Anregungen wie ich die Kommunikation in meiner Beziehung angehen kann. Hilfe, da bin ich echt ne Niete. Das mal nur auf die Schnelle, ich werde sicher wieder von mir hören lassen und mich noch ganz tief in deine Themen einlesen und verfolgen. Ich freue mich das es deine Hilfe, Tipps und Tricks gibt, ich habe das Gefühl die können mir echt helfen 🙂 *hoff* 🙂
    Liebe Grüsse
    Elly

    Antworten
    • Liebe Elly,

      niemand ist in Kommunikation eine Niete ;-). Das geht nicht. Wir können nicht nicht kommunizieren, bzw. wir kommunizieren IMMER. Mit jedem Blick, mit der Körperhaltung, mit der Stimme und auch mit Worten. Nur hast du möglicherweise eine andere ERWARTUNG.

      Hast du mehr Probleme damit, dich auszudrücken? Oder deinen Partner zu verstehen? Ist dein Thema der Output oder der Input?

      Wäre auch möglich, dass ihr aneinander vorbei kommuniziert. Das Buch “Die 5 Sprachen der Liebe” ist hier empfehlenswert. Kann auch sein, dass du ein eher visueller Typ bist (“wie schaut’s denn hier wieder aus?”) und dein Partner auditiv (“ständig meckert sie an mir rum”).

      Achte auch mal auf deine Haltung HINTER der Kommunikation. Was denkst du über deinen Partner? Worauf richtest du den Fokus? Was denkst du über dich?

      Jeder von uns will geliebt und anerkannt sein. Kaum jemand hat gelernt, Komplimente zu verteilen oder positiv zu kommunizieren. Das können wir lernen und üben.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
      • Hallo liebe Melanie
        wow, vielen Dank für deine wieder sehr anregende Antwort und Fragestellung. Du hast natürlich absolut recht und ich habe direkt einen Impuls gehabt meine Aussage: ich bin eine “Kommunikationsniete” genauer zu beschreiben.
        Das Bild das ich da von mir und auch von meinem Partner habe, passt wohl recht gut zu deiner Aussage/Annahme das man ein Päckchen aus der Familiären vergangeheit mit sich trägt und aus Verhaltensmustern der Eltern udn Großeltern schöpft die man durchbrechen darf. Ich glaube daher kommt bei mir viel was ich als “Niete” sehe und es dadurch auch tatsächlich bin.
        Aber darf ich dich kurz fragen, sehe nur ich unsere Unterhaltung oder ist das öffentlich für alle zu sehen?
        Würde dir gerne noch etwas mehr dazu schreiben aber nur wenn es nicht öffentlich ist 🙂 Äh, dass muss dann doch nicht jeder lesen 🙂
        Liebe Grüsse
        Elly

        Antworten
  • Hallo Melanie,
    ich finde deine Einstellung, Beiträge u Videos einfach spitzenmäßig👍👏es ist alles sehr positiv! Du hast eine natürliche Sichtweise auf die Beziehungsproblematiken, du gibt wunderbare Lösungen bzw Denkanstöße 🙏👏vielen herzlichen Dank und mach weiter so🙏😇🙏die Welt u ich brauchen es dringend 😏ich bin gerade dabei mein Leben nach einer intensiven Fremdliebe, neu zu gestalten u zu hinterfragen was will ich u wie geht es in meiner Beziehung weiter😉Dank für deine guten Tipps 🙏😇🙏
    Alles Liebe Angelika ☺️

    Antworten
  • Hallo Melanie,
    deine Videos und Podcasts mit den Erklärungen und Tipps sind super und sehr hilfreich! Mach weiter so!
    Ich wünschte, ich wäre früher darauf gestoßen… Meine Ehe befindet sich gerade an einem Wendepunkt – ich weiß nur noch nicht, in welche Richtung es laufen wird. Für mich ist es klar, dass die Ehe Bestand haben soll und ich würde dafür alles tun. Deshalb habe ich mir auch viele deiner Videos/Podcasts zu Gemüte geführt, um Hintergründe zu verstehen und Tipps zu bekommen, wie man zukünftig miteinander umgehen sollte – insbesondere im Bereich der Kommunikation. Mein Mann steckt in einem negativen Gedankenkarussell und ich weiß nicht, ob er dort heraus finden wird, um unsere Beziehung über die Krise hinaus und somit zu einem neuen Level zu bringen. Ich kann ihm nur die Zeit und den Freiraum geben, diese Entscheidung zu treffen und parallel versuchen deine Tipps hier und da umzusetzen, in der Hoffnung, dass er dies wahrnimmt.
    Liebe Grüße,
    Susi

    Antworten
    • Hallo Susi,

      vielen Dank für dein Feedback! Das freut mich!

      Ihr könnt auch in eine Paarberatung gehen. Vielleicht braucht dein Mann jemanden von außen, der ihm hilft, die negativen Gedanken zu durchbrechen. Zeit und Freiraum ist gut, manchmal ist es aber besser, ihm nicht zu viel Freiraum zu geben. Weil je mehr Zeit und Freiraum er hat, desto mehr kann er sich in seinen negativen Gedanken suhlen.

      Bekommt er auch meine E-Mails? Oder macht er nichts?

      Und ja, wenn du konsequent die Tipps umsetzt, wird er merken, dass ein anderer Wind bei euch weht. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

      Liebe Grüße
      Melanie

      Antworten
      • Liebe Melanie,
        ich fürchte, dass genau dies geschieht – das er sich in den negativen Gedanken hält. IAber je mehr ich nachfrage, umso mehr zieht er sich auch zurück.
        Ich habe ihm deine Website gezeigt und er wollte es sich ansehen. Ich hoffe sehr, dass er das auch macht. Aber leider spricht er mich nicht darauf an. Wir bräuchten auf jeden Fall jemanden von außen, aber das muss er zulassen…

        Beste Grüße, Susi

        Antworten
        • Liebe Susi,

          ich empfehle dir das Buch “Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst” von Dean C. Delis und Cassandra Phillips. Das kann dir nochmal gute Einblicke in eure Beziehungsdynamik geben. Wenn du nur wartest, dass ER etwas tut, fühlst du dich hilflos und ausgeliefert. Handle selbst. Triff Entscheidungen und lass ihm die Konsequenzen für sein Verhalten spüren, anstatt sein Verhalten ändern zu wollen. Lass ihn in Ruhe. Geh auf Distanz und zieh dich selbst zurück. Seine Gedanken kannst du nicht ändern.

          Ich wünsche dir alles Gute!
          Liebe Grüße, Melanie

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen